Tricks und Tipps rund um Pflanzenhaltung in Garten, Wohnung und auf dem Balkon

Vogelbad
Als (ganzjährige) Trink- und Badegelegenheit für die Gartentiere nutze ich einen Kunststoffblumentopfuntersetzer. Dieser steht auf einem  zusammengesteckten Ring aus  Kükendraht. Dadurch wird der Rasen nicht beeinträchtigt. 
Schneckeneier
Findet man im Herbst bei Gartenarbeiten solche Gelege: Es handelt sich um Schneckeneier.
Blumentopfeinsatz
Damit Topfpflanzen nicht im Wasser stehen, lege ich unten in den Blumenübertopf einen Kunststoffdeckel (z.B. von einem Nuß-Nugat-Creme-Glas). Dieser Deckel ist besser zu reinigen als Steine/Blähton, den manche zum gleichen Zweck in den Blumentopf legen.
Nasse "Füße" verhindern

In große Blumentöpfe bzw. Kübel für den Garten lege ich zuunterst Topfscherben und Blähton, darauf ein Stück ausgedientes (Stoff-)Fliegengitter worauf dann die Erde kommt. Dadurch wird verhindert, dass die Blumenerde in den Blähton rutscht.

Maiglöckchen und Hasenglöckchen

sind sehr schöne Pflanzen. Sollten ihnen aber die Gegebenheiten im Garten zusagen, sind sie in ihrem Ausbreitungsdrang kaum zu bändigen.
Maiglöckchen bilden tief im Boden wachsende Rhizome, die sich überall hin verbreiten - und sei es in andere Pflanzen. Diese Rhizome wieder heraus zubekommen gestaltet sich zu einer Sisyphos-Arbeit: Jedes übersehene Teilstück entwickelt sich im nächsten Jahr wieder zu einer neuen Pflanze.
Ähnliches Problem hat man mit den Hasenglöckchen (Hyacinthoides hispanica).

Diese Pflanzen sollte man von Anfang an mit einer Wurzelsperre versehen, wenn man später nicht seinen Garten umgraben möchte...

Wurzelsperre

Pflanzen, die ich im Garten vor dem Durchwachsen anderer Pflanzen (Maiglöckchen, Hasenglöckchen z.B.) schützen möchte, grabe ich in einem großen Plastiktopf, der z.B. als Container für Stauden genutzt wurde, ein. Von diesem Topf entferne ich vorher den Boden.
Im Handel gibt es aber auch andere Formen von Wurzelsperren.

Web page was started with Mobirise